AMP

HP OfficeJet 8600

Der HP OfficeJet 8600 Pro wird von HP als Alleskönner beworben und Druckerchannel, sowie Chip.de bestätigen dies in ihren Tests.

Anforderungen waren: Mein WinXP-PC, das WinVista Notebook, das kleine MacBook unter dem Wohnzimmertisch und die iPhones sollen den OfficeJet nutzen können.
Zudem wollte ich endlich wieder faxen können – auch über den IP-Anschluss der Telekom in Verbindung mit der Fritz!Box.

Installation

Der Drucker wurde erstmal per WLAN installiert, später habe ich dann – nach dem die Kiste am richtigen Platz im Büro stand, WLAN deaktiviert und per LAN mit der Fritz!Box verbunden!
Warum per LAN? Nein, Angst vor Strahlen hab ich nicht! Da meine Fritz!Box Nachts das WLAN deaktiviert, würde der Drucker entweder ständig versuchen die Verbindung herzustellen, was den Sparsamen StandBy-Modus bestimmt nicht positiv beeinflussen würde oder ich müsste parallel die Nachtschlatung am Drucker konfiguriern, was mir aber zu stressig ist.
Das WLAN der Fritz!Box kann per Telefon (de)-aktiviert werden, der Drucker nicht, diesen müsste ich manuell im Büro anschalten.

Vorwort

Bevor man die Installation beginnt, sollte man sich die aktuellen Treiber bei HP herunterladen und die Firmware des Drucker aktualisieren. Wie man die Firmware aktualisiert steht in der Kurzanleitung von HP beschrieben, geht u.a. direkt am Gerät, wenn dieses bereits im (W)LAN ist.

HP Office 8600

Nach dem ersten Einschalten, wird in einer Step-byStep-Anleitung, mit kleinen Videos im Display gezeigt, was man tun soll und wie man das WLAN konfiguriert.

Einfach diese Schritte druchführen und der Drucker ist im WLAN für alle Geräte verfügbar.

… nach diesem Schritt die Firmware aktualisieren, wie oben schon erwähnt!

Mac OS X 10.7

Versuch 1: Über Einstellungen -> "Drucker und Scanner" den Drucker und anschiessend das Fax (Scanner) hinzugefügt. Dabei AirPrint (diese Entscheidung sollte es mich noch reuen!) als Protokoll verwendet und schon war der Drucker auf dem MacBook installiert.

Ok, als eine Testseite aus LibreOffice gedruckt … und nix passiert! Keine Fehlermeldung, nix – es komt einfach keine Seite aus dem Ding!

Etwas mit "Herr Google" unterhalten und im HP-Forum (sehr gute und verständliche Kommentare und Tipps der HP-Support-Mitarbeiter!) auf folgendes gestossen:

  • Mac OS X-Update für HP-Drucker installieren
  • HP-Softwar installieren

Los gehts, über den AppStore das HP-Update installiert, dass jetzt auch angezeigt wird, da ein HP-Drucker installiert ist.
Leider ist die HP-Software auch CD zu alt für 10.7, daher auch hier die aktuelle Sowftware bei HP herunteruntergeladen und installiert, bei der Installation natürlich wieder AirPrint ausgewählt, man will sowas eben nutzen, wenn man es hat – HP-Jetdirect gab es schon für 15 Jahren, da ist AirPrint doch viiieeeel cooler! (gleicher Fehler zum zweiten Mal gegangen!)

Wieder tut sich nix beim Versuch zu drucken – der Webfrontend des Druckers ist verfügbar und das Drucker einer Testseite aus diesem funktioniert auch (somit ist die Kiste zumindest mal nicht kaputt!)

Nochmal eine längere Unterhaltung mit "Herr Google" und dann den Drucker nochmal manuell entfernt und neu per HP-Jetdirekt(!) verbunden – blöd nur, dass sich der Scanner (= Fax) irgendwie verabschiedet hat, also diesen per AirPrint verbunden und schon war Drucker und Scanner im System wieder verfügbar. In "Vorschau" wurde der Scanner erkannt und per LibreOffice kann jetzt gedruckt werden! smiley

iOS

Einfacher geht es nicht, so stell ich mir AirPrint vor. In einer App die Drucken anbietet den Druck gestartet, Drucker wurde sofort gefunden und … it's magic … der Druck startete!
…. so muss ne Installation funktionieren und nicht anderst!

WindowsXP/7

HP-Software installiert und es funktioniert!

Windows Vista

… kommt noch, bin aber guter Hoffung, dass es ähnlich wie mit WinXP läuft!

Konfiguration

Am besten den Assistenten unter Windows nutzen!

Comments are closed.